Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden Mehr Infos

Ausbildungsberuf Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik

Die Berufswahl zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik eröffnet Dir vielfältige Möglichkeiten für einen gesicherten Arbeitsplatz sowie eine aufstrebende berufliche Karriere. 


Persönliche und schulische Voraussetzungen

Die duale Ausbildung mit Theorie in der Berufsschule und Praxis im Ausbildungsbetrieb dauert dreieinhalb Jahre. Der Ausbildungsbetrieb erwartet von Dir wahlweise einen wirklich sehr guten Hauptschul-, oder einen guten bis durchschnittlichen Realschulabschluss. Besonderer Wert wird auf gute Noten in den beiden Fächern Mathematik und Physik gelegt. Bei Deiner Berufswahl zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sollten Deine Fähigkeiten bestens zum Einsatz kommen. Damit sind handwerkliches Geschick sowie gutes technisches Verständnis gemeint. Dir sollte es ganz allgemein leichtfallen, ein elektrotechnisches Problem abstrakt zu verstehen und konkret zu lösen. Farben sowie Farbnuancen musst Du deutlich erkennen sowie unterscheiden können. Zu den generellen Voraussetzungen in diesem Handwerksberuf gehören Eigenschaften wie Gewissenhaftigkeit, Pünktlichkeit, Geduld, Zuverlässigkeit sowie ein kommunikativer, jederzeit freundlicher Umgang mit Kunden und Kollegen. Und wenn Du schon in der Schule als Teamplayer in der Klasse gefragt bist, umso besser. 


Deine Ausbildung - mit Spannung unter Strom

Die Energie- und Gebäudetechnik ist eine von drei Fachrichtungen innerhalb der Elektronik. Wie das Wort sagt, sind Dein zukünftiger Arbeitsplatz Gebäude und Bauwerke jeglicher Art; von privat über gewerblich bis hin zu industriell. Wie es gern genannt wird, stehst Du in Deinem Beruf ständig unter Spannung, sozusagen unter Strom. Zu jedem Gebäude gehört eine vielfältige Elektrotechnik. Ausstattung und Einrichtung sind elektrisch, und sie werden mehr und mehr elektronisch gesteuert. Zu Deinem Handwerk gehört das Werkzeug ebenso wie der Laptop nebst spezifischen IT-Kenntnissen. Dort wo der Hobbywerker am Ende ist, da beginnt Dein verantwortungsvolles Arbeitsgebiet. 


Karriereleiter vom Azubi bis zum Bachelor of Engineering oder zum Unternehmer

Die ersten beiden Ausbildungsjahre sind allgemein auf die Elektronik bezogen und enden mit einer Zwischenprüfung. Danach folgt die Spezialisierung auf das Fachgebiet Energie- und Gebäudetechnik. Fachbegriffe wie Baugruppe, Energie-, Hochfrequenz- und Kommunikationsleitung werden Dir vertraut. Die sich an die Ausbildung anschließende Gesellenprüfung ist ebenfalls dual. Einerseits werden Deine Kenntnisse zu Systementwurf, zu Wirtschafts- und zu Funktionsanalyse geprüft; andererseits musst Du einen Kundenauftrag als praktischen Fall bearbeiten. Mit dem Gesellenbrief in der Tasche steht Dir, wie es heißt, die Welt offen. In den kommenden Jahren verhelfen Dir Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen zu beruflichem Erfolg in der Elektrotechnik. Dazu gehören der



  • Industriemeister

  • Techniker 

  • Technische Fachwirt

  • Bachelor of Engineering als Studienabschluss

  • Selbstständige Gewerbetreibende mit eigenem Unternehmen

Überdurchschnittliches Gehalt sowie beste Aufstiegschancen

Mit Deiner Berufswahl sicherst Du Dir ein dauerhaft gutes Einkommen. Die Ausbildungsvergütung liegt deutlich über dem Durchschnitt anderer Ausbildungsberufe; dafür wird auch entsprechend viel Einsatz und Engagement erwartet. Du erhältst ein Grundgehalt, Urlaubsgeld, Weihnachtsgeld (einmal jährlich) sowie eine betriebliche Rente und hast außerdem die Möglichkeit Dir eine Leistungszulage zu sichern. Somit kannst Du im ersten Ausbildungsjahr mit etwa 803 Euro zzgl. 60 € Weihnachtsgeld, im zweiten Jahr mit 1005 € zzgl. 135 € Weihnachtsgeld, im dritten Jahr mit bis zu 1108 € zzgl. 150 € Weihnachtsgeld und im vierten Jahr mit bis zu 1210 € zzgl. 225 € Weihnachtsgeld rechnen.

Jetzt bist Du am Zug

Nachdem Du nun in groben Zügen weißt, was Dich als zukünftiger Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik erwartet, und was Du umgekehrt von der Berufswahl erwarten kannst, geht es jetzt darum, zuzupacken. Heutzutage und in Zukunft sind Elektroniker so gefragt wie kaum zuvor. Damit Du Dir einen Platz in deiner Wunschausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik sichern kannst, solltest Du Dich frühzeitig bewerben.

Nutze die Gelegenheit und starte Deine berufliche Zukunft bei DS elektrotherm

Wir bieten Dir eine abwechslungsreiche Ausbildung in einem erfolgreichen und zukunftssicheren Unternehmen. Wir realisieren Projekte jeglicher Größenordnung und ermöglichen Dir dadurch eine Ausbildung mit modernster Technik. Du lernst komplexe energietechnische Anlagen, elektronische Steuer- und Regelsysteme zu konfigurieren und zu installieren. Diese Systeme findet man beispielsweise zur Raumklimaregelung.

 

 

 

Bewirb dich jetzt!

Sende Deine Bewerbungsunterlagen an 

 

DS elektrotherm GmbH

z. Hd. Herrn Peter Weingart
Innere Münchener Straße 26
84036 Landshut

oder per E-Mail an

bewerbung@elektrotherm.com